Von hinten betrachtet – der März

Stefan / Allgemein / / 0 Kommentare / 11 likes

märz. geburtstagsmonat. juhu, wieder ein jahr gealtert – trotzdem nicht schlauer. aber gut, erinnert ihr euch noch an letztes jahr? ich kann das bis auf zwei kleinigkeiten quasi so übernehmen. kleinigkeit eins ist natürlich die sache mit dem umzug. dafür hatten wir halt „jahrestag“, was ziemlich krass ist, weil die zeit einfach so verflogen zu sein scheint. ich werte das als gutes zeichen. kleinigkeit zwei betrifft die produktivität. gut, nachdem ELVARLI quasi meine hand zerstört hatte, ging letztes jahr auch wirklich nur noch wenig. jetzt, im pre-papa-modus, mitten in der heißen phase, kann ich mir das natürlich nicht mehr erlauben. langsam ist aber auch der nestbau abgeschlossen und es ist etwas luft, um nochmal schön die „freiheit“ zu genießen. langsam aber sicher pirscht sich ja auch endlich der frühling ran und bietet zumindest zwischendurch ein paar sonnenstrahlen.

Schreibe einen Kommentar