Von hinten betrachtet – Der März

Stefan / Von hinten betrachtet / / 0 Kommentare / 16 likes

märz ist seit je her ein schöner monat. vor allem liegt das daran, dass ich geburtstag habe. Aber auch so finde ich immer wieder gefallen an ihm, weil er eine wende einleitet. der winter geht, frühling kommt usw. bla bla. nein, ich werde nicht poetisch, ich versuche nur irgendwie eine verbindung dahin zu bekommen, dass es auch bei mir – abgesehen von der erhöhung des alters – eine wende gab. nach achteinhalb Jahren im schönen hürth bin ich jetzt wieder offiziell bornheimer. es war eine wirklich wunderbare zeit, die ich nicht missen möchte, aber lebensabschnitte müssen nun mal auch irgendwann abgeschlossen werden.

ansonsten hat die produktivität diesen monat leider schwer gelitten. umzug, innenausbau und co. zollten ihren tribut und legten mich, bzw. meine rechte hand außer gefecht. daher war viel ausruhen angesagt, was aber durchaus auch ganz nett ist. immerhin gab es aber eine erste reaktion der telekom und wir haben mitlerweile ein loch auf dem grundstück. ja, nur ein loch. vom anschluss selbst fehlt jede spur.

Schreibe einen Kommentar